Madeira

Der Madeirawein und der Portwein sind zwei großartige Botschafter aller portugiesischen Weine und sind Weinliebhabern auf der ganzen Welt ein Begriff. Die malerische Insel Madeira liegt im Atlantischen Ozean und erfreut sich einen Großteil des Jahres an einem milden Klima, was das Wachstum der süßen Rebsorten begünstigt.

Der Wein wird auf kleinen Terrassen angebaut, die in der sehr bergigen Landschaft, in der es tiefe grüne Täler gibt, angelegt wurden. Die Reben wachsen auf fruchtbarem Vulkanboden und werden durch natürliches Laubwerk, das über ihnen hängt, vor der Sonne geschützt. Einige der Rebsorten haben einen hohen Säuregehalt, ein charakteristisches Merkmal madeirischer Weine.

Auf der Insel Madeira werden über 20 verschiedene Rebsorten angebaut, die besten von ihnen werden „Edelreben“ genannt – Sercial, Verdelho, Boal, Tinta Negra und Malvasia (wird auch Malmsey genannt).

Der Sercial ist ein trockener Wein mit einem vollmundigen Aroma und einem leicht-frischen Geschmack, während der Verdelho goldfarben ist und abgelagert über einen hohen Säuregehalt verfügt. Aber auf den meisten Weinbergen auf Madeira wird die Rebsorte Tinta Negra angebaut, die für gespriteten Wein verwendet wird. Auch wenn die Weine von der Insel Madeira typischerweise süß sind, gibt es auch eine Auswahl an Tafelweinen. Einer der bekanntesten und beliebtesten Weine Madeiras ist der vollmundige Malvasia, ein dunkelroter Wein mit einem intensiven, angenehm duftenden Aroma, ein sehr guter Dessertwein.

Banner


Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.