Physische Geografie

Portugal wird vom Fluss Tejo geteilt, der den felsigen Norden von den hügeligen Ebenen im Süden trennt. Die Landschaft im Norden ist durch die Fortsetzung der Gebirge der Iberischen Halbinsel geprägt – bewaldet und von tiefen Tälern durchzogen.

Zwischen den Flüssen Douro und Tejo befindet sich das höchste Gebirge auf dem Festland, die Serra da Estrela (1 993 Meter). Portugals höchster Berg ist der Pico Alto (2 351 Meter) auf der Insel Pico, die zu den Azoren gehört.

Südlich des Flusses Tejo ist die Landschaft von weiten Ebenen geprägt, die überwiegend mit mediterranen Arten bepflanzt ist, wie mit Korkeichen, Feigen, Olivenbäumen und Weinbergen.

Viele von Portugals Flüssen entspringen in Spanien und münden in den Atlantischen Ozean, wie die Flüsse Minho, Douro, Tejo und Guadiana, die ein großes Wasserwegenetz bilden.

Die Inselgruppe Madeira und die Azoren gehören ebenfalls zu Portugal. Beide Archipele liegen im Atlantischen Ozean, sind vulkanischen Ursprungs und weisen eine wunderschöne Natur und autochthone Arten auf.

Banner


Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.