Autofahren in Portugal

Autofahren in Portugal kann eine nervenaufreibende Angelegenheit sein, aber es ist eine großartige Möglichkeit, das Land zu sehen. Achten Sie auf den Verkehr um Sie herum – die Einheimischen neigen dazu, sehr schnell zu fahren und oft nicht zu blinken.

Einige Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie in Portugal ein Auto mieten:

- Es herrscht Rechtsverkehr.
- Anschnallgurte sind für Fahrer und Insassen des Autos Pflicht.
- Die Geschwindigkeitsbegrenzung beträgt in den meisten Stadtgebieten 50 km/h, auf Landstraßen 90 km/h und auf Autobahnen (auto-estradas) bis zu 120 km/h.
- Der maximale Alkoholgehalt ist auf 0,05 % begrenzt und die Strafen für Fahren unter Alkoholeinfluss können sehr hoch sein.
- Auf Autobahnen, die wichtige Orte miteinander verbinden, sind Straßenbenutzungsgebühren üblich.
- Staatsangehörige der EU-Länder benötigen nur ihren nationalen Führerschein, um in Portugal zu fahren. Staatsangehörige anderer Länder sollten in Betracht ziehen, sich außerdem einen internationalen Führerschein zu besorgen.
- Wenn Sie mit Ihrem Auto eine Panne haben, steigen Sie nicht aus dem Fahrzeug ohne sich eine reflektierende Sicherheitsweste anzuziehen. Ihr Mietauto sollte zudem ein reflektierendes Warndreieck enthalten, das hinter dem Fahrzeug in einem Sicherheitsabstand aufgestellt werden sollte, um andere Autofahrer zu warnen.
- Tankstellen sind üblicherweise von 07.00 bis 22.00 Uhr geöffnet, aber es gibt auch einige 24-Stunden-Tankstellen. Bleifreies Benzin heißt gasolina sem chumbo und hat eine Oktanzahl von 95 oder 98. Diesel heißt gasóleo. Autogas wird GPL oder gás líquido genannt.

Banner


Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.