Fátima

Fátimas Berühmtheit als Pilgerstätte hat die Stadt, die Jahr für Jahr Tausende von hingebungsvollen Pilgern und neugierigen Urlauber anzieht, zu einem der meist besuchten Reiseziele in Portugal gemacht.

Fátima ist nördlich von Lissabon nahe der Stadt Leiria, gelegen und beherbergt einer der am meist geschätzten Marienwallfahrtsorte der Welt. Der Legende nach haben drei Hirtenkinder am 13. Mai 1917 angeblich die Erscheinung der Heiligen Jungfrau Maria bezeugt.

Der Legende nach erschien vor den drei Kindern eine himmlische „Dame, die heller als die Sonne schien“, die die Wichtigkeit des Rosenkranzbetens betonte und die die Kinder darüber informierte, dass sie fünf aufeinanderfolgende Monate lang immer am gleichen Tag und zur gleichen Uhrzeit wieder erscheinen würde. Sie versprach, am Tag ihres letzten Treffens ihre Identität zu offenbaren und ein Wunder zu vollbringen.

In den folgenden Monaten überlieferte die Heilige Jungfrau den Kindern drei Prophezeiungen. Am 13. Oktober versammelten sich zur vereinbarten Zeit etwa 70 000 Menschen, die die versprochene Erscheinung erwarteten. Als die Menschen den Rosenkranz beteten, erschien die Heilige Jungfrau und vollbrachte das, was das „Sonnenwunder“ genannt wird: Die Sonne begann, sich wild zu drehen und sah dabei aus wie ein rollender Feuerball. Der starke Regen, der gefallen war, hörte plötzlich auf zu fallen und die nasse Kleidung der Menschen wurde auf wundersame Weise getrocknet.

Die spannendste Zeit, um Fátima zu besuchen, ist an den Pilgertagen des 13. Mai und 13. Oktober. Dann sind die Straßen mit Pilgern gefüllt, die eifrig ihre Versprechen halten, zur Heiligen Jungfrau zu beten oder die einfach gekommen sind, um die einzigartige Atmosphäre dieser Anlässe zu erleben.

Besichtigen Sie die beeindruckende neoklassische Basilika, die im Herzen von Fátimas heiliger Stätte steht und die Grabstätten der Hirtenkinder, die sich darin befinden. Die kleine Kapelle der Erscheinungen ist ebenfalls sehenswert, denn sie markiert den Ort, an dem Unsere Liebe Frau von Fátima erschienen ist. Sie sollten sich auch den großen Block der Berliner Mauer nicht entgehen lassen, der sich neben der Kapelle befindet (ein Symbol für das Ende des Kommunismus, wie in einem der Geheimnisse Fátimas offenbart) und in der Stadt Aljustrel können Sie die Häuser der Hirtenkinder besuchen. Die Stationen des Kreuzweges entlangzugehen ist eine von Fátimas beliebtesten Prozessionen, die die gläubigen Pilger zu den 14 Kapellen führt, die die verschiedenen Stationen des Leidens Christi repräsentieren.

Etwa 900 m von dieser heiligen Stätte entfernt erfreut sich das Dom Gonçalo Hotel & Spa an einer zentralen Lage und bietet komfortable Unterkünfte und herrliche Einrichtungen, zu denen ein einladendes Spa mit Innenpool und ein praktischer Kinderspielplatz gehören – ein perfekter Ausgangspunkt, um Fátima und die anderen Schätze dieser Region zu erkunden.

Banner


Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.