Viseu

Der Ort Viseu, der am besten für seine samtigen Weine und seine köstlichen gastronomischen Freuden bekannt ist, wird Sie mit seinen lebhaften Volksfesten, idyllischen Landschaften und zahlreichen kulturellen Perlen verzaubern.

Etwa auf halber Höhe zwischen Porto und Coimbra gelegen, ist der Bezirk Viseu in dem Herzen der Wein produzierenden Teilregion Dão-Lafões gelegen, eine Landschaft, die aus üppigen Pinienwäldern, kristallklaren Flüssen und einigen der angesehensten Weingütern des Landes besteht.

Hinter der westlichen Grenze des Bezirks liegt die Serra do Caramulo, eine 1075 m hohe Gebirgskette, die für ihr frisches Quellwasser, ihre verschlafenen Schieferdörfer und ihren goldfarbenen Honig bekannt ist. An einem klaren, sonnigen Tag kann man den Caramulinho, den höchsten Gipfel der Gebirgskette, erklimmen, um die spektakuläre Aussicht auf die ferne Serra da Estrela (dt. Stern-Gebirge) zu genießen.

Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Bezirks finden Sie in seiner Hauptstadt – der Stadt Viseu. Sehen Sie sich den historischen Platz Adro da Sé an und besichtigen Sie die reich verzierte Kathedrale, die in seiner Mitte steht. Danach können Sie in das nahegelegene Museum für Renaissancekunst gehen und Ihren Blick von einem Gemälde zum anderen schweifen lassen. Sie können auch eine Weintour durch Solar do Dão buchen und Ihre Geschmacksknospen damit verwöhnen, dass Sie ganz genüsslich einen vollmundigen Wein aus der Region trinken. Außerdem können Sie den Cava do Viriato erkunden, einen fünfeckigen Park, von dem man glaubt, dass er einst das Militärlager von Variathus, dem Anführer der Lusitaner, war – ein legendärer Krieger, der Viseu vor langer Zeit vor römischen Eindringlingen schützte.

Kosten Sie den berühmten Räucherschinken des Bezirks und den vorzüglichen Perlwein in der nördlichen Stadt Lamego und besichtigen Sie einige der bedeutendsten religiösen Wahrzeichen, wie die Kirche Santa Maria de Almacave aus dem 12. Jahrhundert und die Kapelle São Pedro de Balsemão – das zweitälteste Heiligtum der Iberischen Halbinsel.

Der auf einem Hügel liegende Ort Sernancelhe ist ein wundervoller Mix aus schönen Herrenhäusern und Palästen und ist weit bekannt für seine angesehene Pilgerstätte, das Heiligtum Nossa Senhora da Lapa aus dem 17. Jahrhundert. Drei Mal im Jahr werden religiöse Messen und Prozessionen abgehalten, um diese lokale Schutzheilige zu ehren – eine jahrhundertealte Tradition, die auch heute noch große Massen gläubiger Pilger aus dem ganzen Land anzieht.

Um die typischen, aus Schiefersteinen errichteten Häuser zu sehen, können Sie Aldeia da Pena und Aldeia da Póvoa Dão besuchen, malerische Dörfer, die beispielhaft für den mittelalterlichen Einfluss stehen, den man heute noch in vielen Teilen des Bezirks vorfindet.

Sehenswertes


Religiöse Bauten

Sé Catedral de Viseu (Kathedrale von Viseu)
Diese Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert ist eines der ältesten Bauwerke im Bezirk und aufgrund ihres ungewöhnlichen Gemisches aus Baustilen und ihrer bezaubernden Lage die beliebteste Sehenswürdigkeit in Viseu. Nehmen Sie sich Zeit, um jeden Winkel dieses prachtvollen Kunstwerks zu bewundern, von seiner nüchternen Fassade im manieristischen Stil bis hin zur prächtigen, vom Barock inspirierten Verzierung, die den Innenraum verschönert. Zwei Kreuzgänge, einer aus der Renaissance, gehören ebenfalls zu diesem wunderschönen Bauwerk. Im Museum für Sakrale Kunst auf der obersten Ebene der Kathedrale kann man sich eine riesige Sammlung religiöser Reliquien anschauen.

Igreja da Misericórdia (Kirche der Mutter der Barmherzigkeit)
Diese Rokoko-Kirche ist hoch über Viseu auf dem Platz Adro da Sé gelegen, von wo aus Sie sich an einer bemerkenswerten Aussicht auf die unterhalb liegende Landschaft erfreuen können. Diese Kirche aus dem 18. Jahrhundert, die oft mit einem traditionellen Herrenhaus verglichen wird, sticht mit ihren traditionellen weiß getünchten Mauern, ihren zauberhaften Glockentürmen und den kunstvoll gemeißelten Verzierungen an der Fassade und im Inneren unter den benachbarten Granitgebäuden (dem Museum Grão Vasco Museum und der Kathedrale Sé) hervor.

Santuário de Nossa Senhora dos Remédios (Heiligtum Maria, Hilfe der Christen)
Das Heiligtum Nossa Senhora dos Remédios ist eine der wirkungsmächtigsten Stätten im Bezirk und zieht zahlreiche Besucher an, sei es zum Gebet oder aus reiner Neugier. Sie können die von einer wunderschön gepflegten Gartenanlage umgebene Treppe mit 600 Stufen hinaufgehen, um auf den Berg zu gelangen und dieses fantastische Denkmal zu erkunden. Die Kirche spiegelt die Zeit wieder, in der sie erbaut wurde (1705-1905) und weist blumige barocke Merkmale, zart bemalte blaue und weiße Fliesen, hölzerne Skulpturen und bunte Fenster mit Glasmalereien auf. Dies sind einige der erlesenen Details, die dieses bemerkenswerte Heiligtum auszeichnen.

Natur

Termas de São Pedro do Sul (Thermalquellen in São Pedro do Sul)
Genießen Sie wahren Seelenfrieden in den berühmten Thermalquellen in São Pedro do Sul – ein Ort, der aufgrund seiner natürlichen Heilwirkung, die dieser herrliche Platz besitzt, schon von vielen Königen besucht wurde. Mit einer modernen Ausstattung und modernen Einrichtungen ist diese Oase des Heilens ein idyllisches Reiseziel, um Atembeschwerden, Rheuma, Hautprobleme und vieles mehr zu behandeln. Außerdem ist es der perfekte Ort, um Schönheitspflege und Freizeit umgeben von einer wunderbaren Natur zu genießen.

Reserva Botânica de Cambarinho (Naturschutzgebiet Cambarinho)
Die ehrwürdige Reserva Botânica de Cambarinho ist ein geschütztes Gebiet, das den größten Bestand an Rhododendren in Europa besitzt. Im Mai und im Juni können Naturliebhaber und leidenschaftliche Wanderer bestaunen, wie sich 24 Hektar Bergland in eine Landschaft voller leuchtend violetter Blütenblätter verwandeln – ein außergewöhnlicher Anblick.

Museen

Museu Grão Vasco (Museum Grão Vasco)
Das Museum Grão Vasco, benannt nach einem der bedeutendsten Renaissance-Künstler des Landes, ist zweifellos eine von Viseus beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Dieses Museum, das die Werke portugiesischer Künstler aus dem 15. Jahrhundert ausstellt, zeigt eine große Sammlung von Ölgemälden, Aquarellen und Skulpturen sowie traditionelles Kunsthandwerk und Bildteppiche. Lassen Sie sich nicht das berühmteste Meisterwerk von Grão Vasco entgehen – eine Serie von Gemälden, die das Leben Jesu darstellen und einst die Kathedrale der Stadt verzierten.

Museu do Caramulo (Museum Caramulo)
Das Museum Caramulo, das in den 1950er Jahren von den beiden kunstbegeisterten Brüdern Abel und João de Lacerda gegründet wurde, besitzt eine der vielfältigsten Sammlungen in Viseu. Das Museum, das als das erste seiner Art im Land gilt, zeigt die Werke renommierter Künstler, wie zum Beispiel die von Vieira da Silva, Amadeo de Souza-Cardoso, Pablo Picasso und Salvador Dalí, sowie eine fantastische Automobil-Ausstellung, die Sie mit ihren bezaubernden alten Autos in die Vergangenheit zurückfahren lässt – alles persönliche Stücke, die von den Museumsgründern gestiftet wurden.

Banner


Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.