Alentejo

Die landschaftlich idyllische Region Alentejo erstreckt sich über ein Drittel der Gesamtfläche Portugals, wobei nur 5 Prozent der Bevölkerung in dieser Region leben – einer weiten Landschaft mit Olivenbäumen und Eichen, prächtigen Landgütern und malerischen Weinbergen. Im Wechsel der Jahreszeiten erstrahlen die weiten Ebenen in vielen verschiedenen Farben und im Sommer leuchten die Weizen- und Sonnenblumenfelder in der Sonne.

Die größten Städte liegen im Landesinneren, wie beispielsweise die Stadt Évora, die zum Weltkulturerbe gehört und die für ihren Diana-Tempel berühmt ist, und die Stadt Portalegre, bekannt für ihre aufwendigen handgemachten Wandteppiche. Das historische Beja verfügt über eine erhabene Lage oberhalb der Ebenen des Alentejo und weist ein faszinierendes römisches und maurisches Erbe auf. Zu den einzigartigen Sehenswürdigkeiten gehören majestätische Burgen, kunstvolle religiöse Bauten, der megalithische Cromlech von Almendres und die neolithische Gruta do Escoural.

Die lokale Gastronomie ist einfach und überzeugend, ihre Hauptzutaten sind Schweinefleisch, Brot und Kräuter. Eine lokale Spezialität ist der gepökelte Schinken presunto, der vom schwarzen Iberischen Schwein stammt. Außerdem wird das beste Olivenöl Portugals in dieser Region produziert sowie auch zahlreiche fantastische Weine. Die Korkeichen des Alentejo tragen 50% zur weltweiten Korkproduktion bei.

Auch wenn die Region überwiegend trocken ist, gibt es zahlreiche Seen, wie den Stausee Alqueva, der größte künstlich angelegte Stausee Westeuropas. Sie sollten sich auf keinen Fall die wunderschöne Küste des Alentejo entgehen lassen, an der Sie Surfstrände und abgeschiedene Buchten erwarten.

Klicken Sie hier, um sich empfohlene Hotels im Alentejo anzusehen.

Banner


Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.